Informationsseiten

... umsorgt zuhause leben!

Aktuelle Themen

Vorsorgevollmacht-Second Life Care

 

Vorsorge rechtzeitig besprechen 

und 

Vollmachten hinterlegen, 

damit im Ernstfall ein Vertrauter 

eine Entscheidung treffen kann, 

nach Ihrem Willen  

 

 

Viele Fragen kommen auf Angehörige meist plötzlich zu, wenn ein Familienmitglied auf fremde Hilfe angewiesen wird. Wir möchten Ihnen hier einige wichtige Punkte auflisten, die zu beachten und hilfreich sind.

Bei einer Patientenverfügung (§1901a Abs.1u.5 BGB und Abs.2 BGB)
teilen Sie Ihre Wünsche mit und treffen Ihre Entscheidung über die ärztlichen Maßnahmen die bei einer Erkrankung erfolgen dürfen, wenn sie nicht in der Lage mehr sind.

  • Eine Patientenverfügung ist solange gültig, bis sie geändert oder widerrufen wird  (§1901a Abs.3 BGB)
  • Patientenverfügung kann jederzeit widerrufen werden                    (§1901 a Abs.1BGB)
  • Die Patientenverfügung sollte unbedingt so hinterlegt werden, damit Angehörige im Ernstfall zugreifen können. Es gibt eine Möglichkeit bei der Bundesnotarkammer im Vorsorgeregister sich registrieren und diese hinterlegt können. Selbstverständlich können Sie auch in ihrem Zuhause aufbewahren.
    Die Patientenverfügung können Sie auch bei einem Notar verfassen und das ist ein Vorteil, da er Sie beraten wird über Ihre Wünsche und auch bei dem Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer
  • Bei einer Vorsorgevollmacht  können Sie im Ernstfall auf einen gesetzlichen Betreuer verzichten, wenn Sie einen Bevollmächtigen für Ihre Angelegenheiten bestimmt haben. 
  • Bei einer Betreuungsvollmacht  können Sie im Ernstfall bestimmen wer Sie vertritt.
  • Bei einer Bankvollmacht  können Sie bei Ihrer Bank regeln, wer darauf im Ernstall Ihre Geschäftsabwicklungen regelt.

 

 

Die Patientenverfügung 

Die Betreuungsverfügung

Die Betreuungsvollmacht

Die Bankvollmacht  

 

 

 

 

Sie haben Fragen zum Thema, 

dann kontaktieren Sie uns für 

ein persönliches Beratungsgespräch.

Vorsorgevollmachten rechtzeitig und bedacht hinterlegen!

So können Sie sich auch schon lange Zeit vorher bei einer Pflegebedürftigkeit absichern. 

Hier gibt es Vorlagen zur Vorsorgeform:

.

Pflegebedürftig heißt auch, dass man sich frei entscheiden darf!

Auch bei einer Pflegebedürftigkeit kann in der Regel noch eine Vorsorgevollmacht getroffen werden, sofern man noch geistig Gesund ist.

WICHTIGE FORMULARE

PATIENENVERFÜGUNG

VORSORGEVOLLMACHT

BETREUUNGSVOLLACHT

DEPOT & KONTOVOLLMACHT

Vorsorgevollmachten rechtzeitig und bedacht hinterlegen!

So können Sie sich auch schon lange Zeit vorher bei einer Pflegebedürftigkeit absichern. 

Hier gibt es Vorlagen zur Vorsorgeform:

Pflegebedürftig heißt auch, dass man sich frei entscheiden darf!

Auch bei einer Pflegebedürftigkeit kann in der Regel noch eine Vorsorgevollmacht getroffen werden, sofern man noch geistig Gesund ist.

Wichtige Formulare zum Download
 

Ratgeber Demenz

  • Buch Tip
  • Pflege zu Hause

N

Ratgeber ….

  • Buch Ratgeber
  • Demenz
KUNDENBEWERTUNGEN
Referenzen 100%

Malteser

Kooperationspartner

Unser Kooperationspartner

Wir bedanken uns für die langjährige Zusammenarbeit

Kurkliniken und Krankenhäuser

Kooperationspartner

Krankenhäuser und Kur-/Rehakliniken

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit
Rollator

Sanitätshäuser

Kooperationspartner

Sanitätshäuser

Vielen Dank für die Weiterempfehlungen und das die Patienten eine schnelle Beratung bekommen

Praxen

Kooperationspartner

Ärzte/Praxen

Durch die Weiterempfehlung stehen Ihre Patienten nicht allein da und bekommen eine schnelle und sorgenfreie Betreuung und Beratung.

Apotheken u.v.m

Kooperationspartner

Apotheken ...

Bei uns bekommen Sie kostenlos und unverbindlich ein Beratungsgespräch. Genau dies schätzen unsere Kooperationspartner, die uns viele Jahre schon kennen.